ror_alpenzoo_02
ror_alpenzoo_01ror_alpenzoo_03ror_alpenzoo_04ror_alpenzoo_05

Fotoworkshop
Tierfotografie Tiere der Alpen

249,00 

Tierfotografie ist Ihre Leidenschaft?
Sie möchten lernen, die Tiere so aufzunehmen, dass aus Schnappschüssen echte Eyecatcher werden? Dann sind Sie bei unserem zweitägigen Workshop „Tiere der Alpen“ genau richtig!

Leeren
Art.-Nr.: k.A. Kategorie:

Produktbeschreibung

Der Alpenzoo Innsbruck bietet einmalige fotografische Möglichkeiten unter „kontrollierten“ Bedingungen die Tierfotografie von seltenen Alpentieren zu erlernen. Sie lernen durch eine abwechslungsreiche Mischung aus theoretischen Einheiten, Praxisübungen und positiver, konstruktiver Bildkritik.

Was Sie erwartet

Sie lernen durch eine abwechslungsreiche Mischung aus theoretischen Einheiten, Praxisübungen und positiver, konstruktiver Bildkritik.
Die Atmosphäre ist entspannt und locker, trotzdem vermittelt Ihnen Ihre Trainerin Rosl Rößner effektiv genau das, was Sie wissen müssen, damit Sie zufrieden mit Ihrem Lernerfolg nach Hause fahren.

1. Tag – Grundlagen der Technik und Kriterien der Bildgestaltung

Der Tag beginnt im Seminarraum. Mit modernen Lehrmethoden bringt Ihnen Rosl Rössner die Grundlagen zur Aufnahmetechnik und Bildgestaltung näher. Nach dieser keineswegs trockenen Einführung beginnen wir mit den ersten Praxisübungen bei den Tieren. Ihre Trainerin sieht Ihnen dabei gerne etwas über die Schulter und gibt Ihnen die wichtigen Tipps für den richtigen Blickwinkel, die passenden Kameraeinstellungen und beeindruckende Bildkompositionen.

Nach einer Mittagspause im Zoorestaurant geht es an die Notebooks. Sie suchen aus Ihren Bildern einige aus, die von Ihrer Trainerin an der Leinwand besprochen werden. In der Gruppe werden Sie schnell lernen, warum ein Schritt nach rechts oder links manchmal eine komplett andere Bildwirkung erzielt oder warum Ihre Bilder oft nicht die Schärfe zeigen, die Ihnen vorschwebt. Konstruktive, positive Bildkritik ist der Schlüssel zum Erfolg: Sie werden sehen, wie schnell Sie Ihre Bilder mit anderen Augen betrachten – und das macht riesigen Spaß!

Nach so viel Motivation, setzen wir am Nachmittag die Theorie gleich wieder in praktischen Übungen um: wir konzentrieren uns auf wenige Tiere und setzen uns zum Ziel, sie so natürlich wie möglich darzustellen. Wir trainieren, alle Störfaktoren bereits vor der Aufnahme zu bemerken und auszuschließen. Der Alpenzoo bietet mit seinen naturnahen und teilweise begehbaren Gehegen und Volieren dafür optmale Bedingungen. Hier können Sie den seltenen Waldrapp, beeindruckende Bartgeier oder auf Augenhöhe kletternde Gämsen ohne hässliche Gitterelemente oder Betonwände fotografieren.

Sie werden sich wundern, mit welchen kleinen Tricks Ihnen schon jetzt ganz beeindruckende Bilder gelingen!

2. Tag – Das Besondere Bild

Am zweiten Tag steigen wir noch tiefer in die Bildkomposition ein: Ihre Trainerin Rosl Rössner zeigt Ihnen mit verschiedenen Beispielaufnahmen, wie die Wirkung eines Bildes zustande kommt und wie Sie statt einem Schnappschuss ein aussergewöhnliches Bild gestalten.

Mit diesen Ideen im Kopf gehen wir wieder raus zu den Tieren. „Mit Bildern Emotionen transportieren“ ist die Aufgabe des Tages. Natürlich dürfen die technischen Grundlagen dabei nicht fehlen. Die Fototrainerin hilft Ihnen immer wieder bei kniffligen Fragen zur Kameratechnik oder zur Gestaltung Ihres Bildes. Auch heute werden wir nicht durch den Park hetzen, um möglichst viele Tiere auf den Chip zu bannen. Statt dessen verweilen wir in den begehbaren Volieren und an einzelnen, ausgesuchten Gehegen, bis Sie genügend Zeit und Ruhe hatten, um Ihr Traumfoto zu planen und zu verwirklichen.

Die abschliessende Bildbesprechung ist immer besonders spannend. Ihre Fortschritte werden offensichtlich sein und durch die Fotos Ihrer teilnehmenden Kollegen werden Sie zusätzliche Anregungen und Ideen mit nach Hause nehmen.

Nach 2 lehrreichen, abwechslungsreichen Tagen mit viel Spaß sind Sie bestens für Ihre eigenen spannenden Tierfotos gerüstet.

Wenn Sie mehr über unseren Veranstaltungsort Alpenzoo Innsbruck wissen möchten, klicken Sie hier…

Weitere Informationen

Datum

27.-28.07.2019, 07.-08.09.2019

Ihre Vorkenntnisse

Dieser Kurs richtet sich an alle, die gerne richtig in die Tierfotografie einsteigen oder Ihre bisherigen Ergebnisse in der Tierfotografie verbessern möchten. Erste Gehversuche in der Tierfotografie schaden nicht, sind aber grundsätzlich keine Voraussetzung! Grundkenntnisse der allg. Fotografie wie der Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit sind nicht erforderlich!

Auch Ihre Kamera sollten Sie kennen! Im Zweifel hilft Ihnen Ihr Fototrainer natürlich gerne weiter, denn selbstverständlich kann man nicht jede Funktion der Kamera auswendig kennen. Dabei ist es von großem Vorteil, wenn Sie auch die Bedienungsanleitung zur Hand haben – denn auch der beste Fototraner kann nicht jedes Kameramodell inn und auswendig kennen!

weitere Leistungen

– Aufnahmetechniken
– Umgang mit Teleobjektiven und Stativ
– Tiere gekonnt in Szene setzen
– Verhaltensregeln
– Grundregeln der Bildkomposition
– Gezielter Einsatz von Blende und Belichtungszeit
– positive Bildkritik
– Ausrüstungsberatung

Zeitplan

Sa.: 9 – 18 Uhr
So.: 9 – 16 Uhr

Ausrüstungsempfehlung

– dSLR oder Systemkamera
– Tele-Objektiv mit min. 200 mm Brennweite (besser noch 300 mm und mehr)
– genügend Platz auf den Speicherkarten
– Stativ (empfohlen bei großen Brennweiten)
– Laptop (empfohlen für pos. Bildkritik)
– Kartenlesegerät